Installation von Windows 8 unter VMware Player 4.0

VMware Player 4.0 unterstützt nun die Developer Preview  Version von Windows 8. Nachdem die erfolgreiche Installation bisher nur unter der  VMware Workstation 8  durchgeführt werden konnte, zieht VMware nun mit dem VMware Player 4 nach.

  • Die aktuelle Windows 8 Developer Preview können Sie hier erhalten
  • Den aktuellen VMware Player 4.0 können Sie hier erhalten:

Um die Windows 8 Developer Preview erfolgreich zu installieren, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie die den VMware Player 4.0. Klicken Sie im rechten Bereich auf „Create a New Virtual Machine“.
  2. Wählen Sie in der darauf folgenden Maske die Option „I will install the operating system later“.

    Abbildung 1

    Sollte Sie das Image direkt mit der Option „Install disc image file (iso) auswählen, wird die Setup mit der folgenden Fehlermeldung  abgebrochen (Abbildung2):

    Abbildung 2

    Die Fehlermeldung kommt daher, da die Windows 8 Developer Preview keinen Produktkey für die Installation benötigt. Aus diesem Grund können Sie auch keinen Key in der Installationsroutine hinterlegen. Dieser wird bei der ausgewählten Installationsmethode von VMware allerdings abgefragt. Ebenfalls sagt uns der VMware Player, dass er das  OS für die Installation nicht erkennen kann (Abbildung 3). Wie auch?  Ist ja Preview.

    Abbildung 3

  3. Geben Sie in der nächsten Maske die folgenden Informationen ein und  klicken Sie auf „Next“ (Abbildung 4).

    Abbildung 4

  4. Wählen Sie in der darauffolgenden Maske einen Namen für Ihre virtuelle  Maschiene und den Speicherort für die Aufnahme der virtuellen Festplatten und  Files (Abbildung 5).

    Abbildung 5

  5. Wählen Sie in der nächste Maske die gewünschte Größe der HDD und ob die virtuelle HDD in mehrere File’s gesplittet oder als ganzer File angelegt werden soll. (Abbildung 6).

    Abbildung 6

  6. Sollten Sie noch weitere HW Komponente hinzufügen wollen, können Sie diese in der kommenden Maske durchführen, indem Sie auf „Customize Hardware“ klicken. Sind Sie mit der Einstellung zufrieden, klicken Sie auf „Finish“ (Abbildung 7).

    Abbildung 7

  7. Nach der Bereitstellung der virtuellen Maschine, klicken Sie bitte in der rechten Seite auf „Edit vitrual maschine settings“. Wählen Sie DC/DVD (IDE) aus und selektieren Sie dann im rechten Bereich „Use ISO image file“. Gehen Sie auf  „Browse“, wählen Sie dann Ihre ISO-Dateien aus. Bestätigen Sie dann die Eingabe  mit „OK“. Starten Sie dann die virtuelle Maschine. Windows 8 lässt sich nun  ohne Probleme installieren (Abbildung 8).

    Abbildung 8

  8. Nach der Installation von Windows 8 Installieren Sie die VMware Tools wie folgt. Klicken Sie auf den Button „Install Tools“ in der gelben Hinweismeldung. Danach zeigt Ihnen Windows 8, dass ein Programm in DVD Laufwerk zur Ausführung bereit steht. Klicken Sie auf das App Desktop. Wechsel Sie wie gewohnt auf den Explorer und navigieren Sie auf den Computer. Klicken Sie dann auf das Laufwerk VMware Tools (Abbildung 9).

    Abbildung 9

    Folgen Sie der Installationsanleitung. Nach erfolgreicher Installation muss der Rechner noch einmal gestartet werden.

Advertisements

Über T.Blankertz

Torben Blankertz lebt mit seiner Familie in Erkelenz im Kreis Heinsberg am linken Niederrhein. Hauptberuflich ist er bei der Firma Bechtle IT-Systemhaus Köln im Microsoft Competence Team als IT-Consultant im Enterprise-Segment tätig.Während seiner Ausbildung an der Akademie für Information- und Telekommunikationstechnik zu Essen entwickelte er seinen Schwerpunkt im IT-Controlling: Ermittlung von Projektfortschritten und dessen Wirtschaftlichkeit mit der Ertragswertanalyse (Earned Value). Während der Ausbildung war er als technischer Projektleiter bei einem Dienstleistungsunternehmen in der Umweltbranche tätig. Dort konnte er seine technische Expertise in den Technologien Linux, Microsoft und Citrix ausbauen und vertiefen. Nach der Ausbildung wechselte er in den Raum Köln, wo er als Projektmanager und Berater für Projektmanagement in den Bereichen ITC-Migrations- und ITC-Integrationsprojekte sowie Rollouts mit dem Schwerpunkt Microsoft Technologien eingesetzt wurde. Für die Abwicklung der Projekte war er federführend verantwortlich und richtete dabei seinen Fokus auf die Projktmanagementmethode PRINCE2. Seit 2006 richtet er sein Interesse auf die Umsetzung der Projektmanagementmethoden PRINCE2 und deren Umsetzung mit den entsprechenden Projektmanagementtechnologien aus. Bedingt durch diesen Fokus, ist er auch als Technologieberater für die Produkte: SharePoint und Project Server und deren benötigten Infrastruktur tätig. Seit 2008 doziert er an der Akademie für Informations- und Telekommunikationstechnik zu Essen in den Fächern IT-Controlling, IT-Qualitätsmanagement und IT-Risikomanagement sowie Microsoft Project.
Dieser Beitrag wurde unter VMware, VMWare Player, Windows 8 abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s