Microsoft Project 2010 Deployment- Installation eines DHCP-Servers für die Nutzung der Windows Installationsdienste

Um die Windows-Bereitstellungsdienste in Ihrer Infrastruktur bereitzustellen, benötigen Sie einen PXE fähigen DHCP Server. Hiermit möchte ich Ihnen eine kurze Anleitung geben, wie Sie diesen Bereitstellen können.

Melden Sie sich an dem Server an, auf dem Sie den DHCP Server bereitstellen wollen. Öffnen Sie den Server-Manager und klicken Sie auf Rolle hinzufügen. Wählen Sie dort die Option “DHCP-Server” aus. Klicken Sie anschließend auf “Weiter”.

image

Lesen Sie die Hinweise in der nächsten Seite und klicken Sie auf “Weiter”.

image

Als nächstes prüft Windows, welche NIC mit einer festen IP auf Ihrem Server existieren und schlägt Ihnen die Verfügbaren NIC’s vor. Wählen Sie die für Sie gewünschten NIC mit dem entsprechenden IP-Bereich für die der DHCP Server konfiguriert werden soll. In meinem Test-System besitzt der Server nur eine Netzwerkkarte und der IP-Adressbereich ist somit klar Smiley.

image

Als nächstes können Sie Ihre DNS-Einstellungen für den DHCP Server vornehmen. Da ich den DHCP Server auf meinem AD bereitstelle, findet der Server sich selber als ersten DNS Eintrag. Den zweiten Eintrag habe ich selber hinzugefügt, dies ist mein Router.

image

Sollten Sie noch einen WINS-Server in Ihrer Infrastruktur betreiben, können Sie hier die IP-Adresse eingeben. Sollte dies nicht der Fall sein, klicken Sie auf weiter.

image

Nun müssen wir einen Adressbereich erstellen. Das ist die IP-Range, die vom DNS Server vergeben wird. Klicken Sie hierfür auf den Button “Hinzufügen”. Geben Sie dann Ihre Informationen für das Netzwerk ein.

image

Bereichsname Kann frei gewählt werden. Bei mir blankertz-pm
Start-IP-Adresse Ab welcher IP soll der DHCP Server die Adressen verteilen?
End-IP-Adresse Bis zur welchen IP’s soll der DHCP-Server die Adressen verteilen?
Subnetztyp Wie lange darf ein Client die Adresse verwenden?
Subnetzmaske Welche Subnetzmaske soll verwendet werden?
Standardgetway Welcher Standardgateway soll verwendet werden? In meinem Beispiel der Internet-Router, damit die Clients ins I-Net kommen

Klicken Sie dann auf “Weiter”.

image

Sollten Sie den DHCP Server auch für das IPv6 Format benutzen wollen, könnten Sie dies jetzt tun. Nachdem Sie ihre Auswahl getroffen haben, klicken Sie auf “Weiter”.

image

Als nächstes wird der DHCP Server an dem AD autorisieren. Automatisch ließt der Server den angemeldet Benutzernamen aus. Sollten Sie einen anderen Benutzernamn für die Authentifizierung benutzen wollen, so tragen Sie diesen bitte unter “Alternative Anmeldeinformation” ein. Sie können die in einer Test-Umgebung mit dem Administrator durchführen. Klicken Sie anschließend wieder auf “Weiter”.

image

Überprüfen Sie jetzt noch einmal die Einstellungen und klicken Sie auf “Installieren”, um die Bereitstellung zu aktivieren.

image

Nun beginnt die Installation auf Ihrem Server

image

Kontrollieren Sie anschließend, ob der DHCP Server läuft. Dies können Sie über den Server-Manager/Rollen/DHCP-Server kontrollieren. Die Anzeige sollte wie folgt aussehen.

image

Der DHCP-Server ist nun installiert und kann für die Bereitstellungsdienste genutzt werden!

Advertisements

Über T.Blankertz

Torben Blankertz lebt mit seiner Familie in Erkelenz im Kreis Heinsberg am linken Niederrhein. Hauptberuflich ist er bei der Firma Bechtle IT-Systemhaus Köln im Microsoft Competence Team als IT-Consultant im Enterprise-Segment tätig.Während seiner Ausbildung an der Akademie für Information- und Telekommunikationstechnik zu Essen entwickelte er seinen Schwerpunkt im IT-Controlling: Ermittlung von Projektfortschritten und dessen Wirtschaftlichkeit mit der Ertragswertanalyse (Earned Value). Während der Ausbildung war er als technischer Projektleiter bei einem Dienstleistungsunternehmen in der Umweltbranche tätig. Dort konnte er seine technische Expertise in den Technologien Linux, Microsoft und Citrix ausbauen und vertiefen. Nach der Ausbildung wechselte er in den Raum Köln, wo er als Projektmanager und Berater für Projektmanagement in den Bereichen ITC-Migrations- und ITC-Integrationsprojekte sowie Rollouts mit dem Schwerpunkt Microsoft Technologien eingesetzt wurde. Für die Abwicklung der Projekte war er federführend verantwortlich und richtete dabei seinen Fokus auf die Projktmanagementmethode PRINCE2. Seit 2006 richtet er sein Interesse auf die Umsetzung der Projektmanagementmethoden PRINCE2 und deren Umsetzung mit den entsprechenden Projektmanagementtechnologien aus. Bedingt durch diesen Fokus, ist er auch als Technologieberater für die Produkte: SharePoint und Project Server und deren benötigten Infrastruktur tätig. Seit 2008 doziert er an der Akademie für Informations- und Telekommunikationstechnik zu Essen in den Fächern IT-Controlling, IT-Qualitätsmanagement und IT-Risikomanagement sowie Microsoft Project.
Dieser Beitrag wurde unter Deployment, Windows Server 2008 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s