MS Project 2010–Tieferstufung von Suchoptionen in einer Nachschlagtabelle

Die freie Konfiguration von benutzerdefinierten Feldern in Microsoft Project 2010 sind schon eine sehr praktische Funktion. Hierdurch können schon leicht und einfach Gruppierungen, Filter und andere Informationen ermittelt werden (z.B. VBA). Wie kann ich aber nun eine Untergruppierung in einer Suchtabelle hinzufügen?

Diese Funktion steht Ihnen nicht zur Verfügung, wenn Sie den Typ Text, Kosten, Datum, Dauer, Ende, Attribute, Zahl oder Anfang benutzen.

image

Um hier eine Tieferstufung durchzuführen, gehen Sie wie folgt vor.

In meinem Beispiel möchte ich dem User die Möglichkeit geben, über ein benutzerdefiniertes Feld die Rubrik “Monat”, mit den jeweiligen Monaten zu selektieren. Fügen Sie als Erstes ein benutzerdefiniertes Feld der Rubrik “Gliederungscode1” dem Projektplan hinzu. Gehen Sie hierzu auf die Tabellenzeile und klicken Sie auf die rechte Maustaste. Wählen Sie dann im Kontextmenü den Eintrag: “Spalte einfügen”.

image

Suchen Sie in der Auswahl die Option “Gliederungscode1”.

Achtung: Sollten Sie schon eine benutzerdefinierte Zeile von einem anderen Typ hinzugefügt haben, können Sie diese über die Option “Benutzerdefinierte Felder”, und dort über den “Typ” ändern. Wählen Sie dort anstatt “Text” die Option “Gliederungscode1”.

image

Wählen Sie dann die Option “Umbenennen” und geben Sie Ihrem Feld einen eindeutigen Namen. In meinem Beispiel “Faktura”. Bestätigen Sie dann Ihre Eingabe mit dem Button “OK”.

image

Wählen Sie nun die Option “Suche”. Nun konfigurieren wir die Suchbereiche für die Liste. Achten Sie darauf, dass der Haken an der Option “Tieferstufung in Nachschlagetabelle anzeigen” gesetzt ist. Gehen Sie danach auf das Kreuz bei der Option “Codeformat (optional).

image

Da wir nun eine Untergruppierung anlegen wollen, müssen wir Projekt mitteilen, wieweit die Untergruppierung erfolgen soll. In meinem Beispiel sind es zwei, da ich unter dem Monat, die jeweiligen Monat hinzufügen möchte. Die können Sie auf zwei Wegen durchführen. Entweder schreiben Sie die Anweisung *.* in die Zeile Codevorschau, oder Sie gehen über den Button “Format bearbeiten…”. Dort tragen Sie dann die folgende Syntax hinzu. Wie Sie sehen, ist das Ergebnis das Gleiche. Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit dem Button “OK”.

image

Tragen Sie nun Ihre Gruppierung in die Zeilen ein. Mit den Pfeil nach rechts, können Sie Ihren Eintrag untergruppieren.

image

Danach müsste Ihre Eingabe wie folgt aussehen. Sollten Sie mit Ihrer Eingabe einverstanden sein, so klicken Sie nun auf “Schließen”. und dann noch einmal auf “Ok”.

image

Danach stehen Ihnen die Felder in Projekt zur Verfügung.

image

Achtung: Sollte Sie meinen Vorschlag aus meinem oben genannten Hinweis durchgeführt haben, wird beim Schließen Ihrer Konfiguration diese nicht angezeigt.

image

Sie müssen natürlich jetzt auch den zuvor erstellten Gliederungscode hinzufügen. Danach haben Sie die Felder zur Verfügung!

Advertisements

Über T.Blankertz

Torben Blankertz lebt mit seiner Familie in Erkelenz im Kreis Heinsberg am linken Niederrhein. Hauptberuflich ist er bei der Firma Bechtle IT-Systemhaus Köln im Microsoft Competence Team als IT-Consultant im Enterprise-Segment tätig.Während seiner Ausbildung an der Akademie für Information- und Telekommunikationstechnik zu Essen entwickelte er seinen Schwerpunkt im IT-Controlling: Ermittlung von Projektfortschritten und dessen Wirtschaftlichkeit mit der Ertragswertanalyse (Earned Value). Während der Ausbildung war er als technischer Projektleiter bei einem Dienstleistungsunternehmen in der Umweltbranche tätig. Dort konnte er seine technische Expertise in den Technologien Linux, Microsoft und Citrix ausbauen und vertiefen. Nach der Ausbildung wechselte er in den Raum Köln, wo er als Projektmanager und Berater für Projektmanagement in den Bereichen ITC-Migrations- und ITC-Integrationsprojekte sowie Rollouts mit dem Schwerpunkt Microsoft Technologien eingesetzt wurde. Für die Abwicklung der Projekte war er federführend verantwortlich und richtete dabei seinen Fokus auf die Projktmanagementmethode PRINCE2. Seit 2006 richtet er sein Interesse auf die Umsetzung der Projektmanagementmethoden PRINCE2 und deren Umsetzung mit den entsprechenden Projektmanagementtechnologien aus. Bedingt durch diesen Fokus, ist er auch als Technologieberater für die Produkte: SharePoint und Project Server und deren benötigten Infrastruktur tätig. Seit 2008 doziert er an der Akademie für Informations- und Telekommunikationstechnik zu Essen in den Fächern IT-Controlling, IT-Qualitätsmanagement und IT-Risikomanagement sowie Microsoft Project.
Dieser Beitrag wurde unter MS Project 2010, MS-Project abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s