Microsoft Assessment and Planning Toolkit (MAP) Teil 1–Installation

Das Microsoft Assessment und Planning Toolkit ist ein kostenloses Programm, das Sie zur Inventarisierung- oder bei Migrationsprojekten unterstützen kann. Oft kommt bei Migrationsprojekten die Frage auf, wie die aktuelle Umgebung bei einem Kunden aussieht, welche Infrastruktur oder wie Einstellungen bzw. Konfigurationen aussehen? Da nicht jeder Kunde ein Inventarisierungstool einsetzt, kann der Dienstleister eventuell skripten, oder von Hand Informationen ablesen und dann manuell verarbeiten. Zielführend ist dies meistens aufgrund des Zeitaufwandes nicht. Die Dokumentationsgrundlage bei Endkunden ist meistens sehr mager. Auffällig ist dabei, dass dies gerade kleine und mittelständige Unternehmen betrifft. Das liegt einmal daran, dass Administratoren nicht immer über die benötigte Zeit verfügen, um die Dokumentationen zu pflegen – oder aber der Grad der Dokumentation nicht den nötigen Reifegrad besitzt um hieraus die gewünschten Informationen auszulesen.

In diesem Teil beschreibe ich, wie Sie MAP installieren und dann zur Inventarisierung Ihrer Umgebung nutzen können. In der neuen Version können Sie auch Azur mit einbeziehen. Das Tool können Sie hier bei Microsoft herunterladen. (Achtung: Die Version ist nur in Englisch verfügbar)

Führen Sie einen Doppelklick auf die Datei aus. Klicken Sie innerhalb des Assistenten auf “Next”.

image

Sollten Sie den Installationspfad ändern wollen, so klicken Sie auf den Button “Browse..” und wählen Sie Ihren gewünschten Speicherort und klicken Sie anschließend auf “Next”.

(Achtung: Das System prüft nun, ob Ihr Rechner den Anforderungen für das Programm MAP entspricht. Es kann sein, dass Sie einige Updates durchführen müssen)

SNAGHTMLb6d194

Sollten Sie am Verbesserungsprogramm von Microsoft teilnehmen wollen, so klicken Sie auf die dargestellte Option und klicken Sie anschließend auf “Next>”. 

SNAGHTMLb7e005

Als nächstes zeigt Ihnen die Installationsroutine die zu installierenden Features und Programme. Sollten Sie nun einverstanden sein, so klicken Sie bitte auf “Install”.

SNAGHTMLbc566c

Das Programm ist nun auf Ihren Rechner installiert. Der Installationsassistent bittet Ihnen nun an, direkt das Programm zu öffnen. Klicken Sie auf “Finish” um die Installation abzuschließen. Die Konfiguration werde ich Ihnen in meinem zweiten Teil zeigen.

SNAGHTML10d2bf5

Advertisements

Über T.Blankertz

Torben Blankertz lebt mit seiner Familie in Erkelenz im Kreis Heinsberg am linken Niederrhein. Hauptberuflich ist er bei der Firma Bechtle IT-Systemhaus Köln im Microsoft Competence Team als IT-Consultant im Enterprise-Segment tätig.Während seiner Ausbildung an der Akademie für Information- und Telekommunikationstechnik zu Essen entwickelte er seinen Schwerpunkt im IT-Controlling: Ermittlung von Projektfortschritten und dessen Wirtschaftlichkeit mit der Ertragswertanalyse (Earned Value). Während der Ausbildung war er als technischer Projektleiter bei einem Dienstleistungsunternehmen in der Umweltbranche tätig. Dort konnte er seine technische Expertise in den Technologien Linux, Microsoft und Citrix ausbauen und vertiefen. Nach der Ausbildung wechselte er in den Raum Köln, wo er als Projektmanager und Berater für Projektmanagement in den Bereichen ITC-Migrations- und ITC-Integrationsprojekte sowie Rollouts mit dem Schwerpunkt Microsoft Technologien eingesetzt wurde. Für die Abwicklung der Projekte war er federführend verantwortlich und richtete dabei seinen Fokus auf die Projktmanagementmethode PRINCE2. Seit 2006 richtet er sein Interesse auf die Umsetzung der Projektmanagementmethoden PRINCE2 und deren Umsetzung mit den entsprechenden Projektmanagementtechnologien aus. Bedingt durch diesen Fokus, ist er auch als Technologieberater für die Produkte: SharePoint und Project Server und deren benötigten Infrastruktur tätig. Seit 2008 doziert er an der Akademie für Informations- und Telekommunikationstechnik zu Essen in den Fächern IT-Controlling, IT-Qualitätsmanagement und IT-Risikomanagement sowie Microsoft Project.
Dieser Beitrag wurde unter MS Project Server 2010, MS Project Server 2013, MS-Project, MS-SQL-Server, SharePoint Server 2010, SharePoint Server 2013, SQL Server 2008 R2, SQL Server 2012, Windows Server 2008 abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s