Synchronisation von Projektplänen mit SharePoint Server 2013 oder Office 365

Project 2013 Professional ermöglicht es Ihnen, Projektaufgaben mit einer Aufgabenliste in einem SharePoint Server 2013 zu synchronisieren. Hierbei handelt es sich nicht um ein neues Feature, denn das war auch schon mit Project 2010 möglich, sondern um ein verbessertes Feature. Sie können nun in Project 2013 Professional auch automatisch geplante Aufgaben sowie die Synchronisation von Aufgaben, die eine Einschränkung bzw. Überschneidung besitzen synchronisieren. Genau diese Aufgaben konnten nicht mit der Version Project 2010 synchronisiert werden. Ebenfalls ist ein neues Feature, dass die Konfiguration der Zeitleiste bei einer Synchronisation übernommen wird.

Achtung: Sie können auch in Project 2010 erstellte Projektpläne mit Microsoft SharePoint Server 2013 oder Office 365 synchronisieren, allerding gelten hier noch die gleichen Einschränkungsarten wie unter SharePoint Server 2010!   

Um einen Projektplan mit einer SharePoint Aufgabenliste zu synchronisieren, gehen Sie wie folgt vor. Erstellen Sie als erstes eine Aufgabenliste auf Ihrem SharePoint Server 2013 oder Office 365 Websitesammlung. Klicken Sie hierzu auf der oberen rechten Seite auf “Einstellungen”  und wählen Sie im Menü die Option “App hinzufügen”.

SNAGHTML29c28a9d

Wählen Sie nun das App “Aufgaben” aus.

SNAGHTML29c383f9

Vergeben Sie nun einen Namen für Ihre Aufgabenliste. In meinem Beispiel nenne ich das Projekt “Nano1”. Klicken Sie anschließend auf den Button “Erstellen”. Sollte Sie noch eine Beschreibung für diese Aufgabenliste hinzufügen, dann klicken Sie bitte auf den unteren Link “Erweiterte Optionen” und geben Sie in das Text-Feld Ihre gewünschte Beschreibung ein.

image

Die Aufgabenliste wurde nun angelegt und steht Ihnen für die Synchronisation zur Verfügung.

SNAGHTML29ca5be0

Öffnen Sie nun Project 2013. Für mein Beispiel werde ich 3 Arbeitspakete (AP) unter einem Sammelvorgang eintragen. AP 1(PT2) und 2(PT3) sollen in Abhängigkeit zueinander stehen. AP 3(PT4) soll abhängig sein von AP 2 – mit einem Zeitversatz von 1PT sein. Ebenfalls soll das Projekt durch einen Meilenstein abgeschlossen werden. Alle Arbeitspakete sollen mit der Planungsart “automatisch geplant” erstellt werden.

  SNAGHTML29d0e615

Gehen Sie nun ins BackOffice der Project Anwendung. Klicken Sie hierzu auf “Datei”. Klicken Sie dann auf “Speichern unter”. Wählen Sie auf der rechten Seite das Auswahlfeld und wählen Sie im Pulldownmenü den Eintrag “Vorhandene SharePoint-Website”.

SNAGHTML29db4ae0

Geben Sie nun die Websiteadresse ein und klicken Sie anschließend auf “Website überprüfen”.

SNAGHTML29df23a2

Es kann nun sein, dass Sie sich authentifizieren müssen. Geben Sie nun Ihren Benutzernamen und Ihr Kennwort ein. Die Vorgansliste wird nun – so mal Sie nur eine angelegt haben, automatisch gefunden. Sollte Sie mehrere Vorgangslisten in der Websitesammlung erstellt haben, so wählen Sie über das Auswahlmenü die gewünschte Liste für die Synchronisation.  Klicken Sie anschließend auf “Speichern”.

SNAGHTML29e118c9

Das Projekt wird nun synchronisiert.

SNAGHTML29e4be2c

Wechseln Sie nun auf den SharePoint Server 2013 und öffnen Sie die Vorgangsliste, die für die Synchronisation genutzt wurde.

SNAGHTML29e69567

Schließen Sie nun Microsoft Project. Gehen Sie wieder in die Vorgangsliste. Markieren Sie einige Ihrer Aufgaben und fügen Sie diese der Zeitleiste hinzu. Formatieren Sie die Zeitleiste nach ihrem Geschmack.  Schließen Sie danach ein Arbeitspaket ab, indem Sie das Auswahlfeld markieren. Die Seite müsste nun wie folgt aussehen.

SNAGHTML29eba8c8

Öffnen Sie nun wieder Project. Gehen Sie wieder ins BackOffice indem Sie auf “Datei” klicken. Gehen Sie auf “Öffnen” und wählen Sie auf der rechten unter “Zuletzt verwendete Projekte” Ihr Projekt aus.

SNAGHTML29f0b9c9

Die Änderungen aus der Vorgangsliste wurden nun auch in Project übernommen.

SNAGHTML29f2e932

Advertisements

Über T.Blankertz

Torben Blankertz lebt mit seiner Familie in Erkelenz im Kreis Heinsberg am linken Niederrhein. Hauptberuflich ist er bei der Firma Bechtle IT-Systemhaus Köln im Microsoft Competence Team als IT-Consultant im Enterprise-Segment tätig.Während seiner Ausbildung an der Akademie für Information- und Telekommunikationstechnik zu Essen entwickelte er seinen Schwerpunkt im IT-Controlling: Ermittlung von Projektfortschritten und dessen Wirtschaftlichkeit mit der Ertragswertanalyse (Earned Value). Während der Ausbildung war er als technischer Projektleiter bei einem Dienstleistungsunternehmen in der Umweltbranche tätig. Dort konnte er seine technische Expertise in den Technologien Linux, Microsoft und Citrix ausbauen und vertiefen. Nach der Ausbildung wechselte er in den Raum Köln, wo er als Projektmanager und Berater für Projektmanagement in den Bereichen ITC-Migrations- und ITC-Integrationsprojekte sowie Rollouts mit dem Schwerpunkt Microsoft Technologien eingesetzt wurde. Für die Abwicklung der Projekte war er federführend verantwortlich und richtete dabei seinen Fokus auf die Projktmanagementmethode PRINCE2. Seit 2006 richtet er sein Interesse auf die Umsetzung der Projektmanagementmethoden PRINCE2 und deren Umsetzung mit den entsprechenden Projektmanagementtechnologien aus. Bedingt durch diesen Fokus, ist er auch als Technologieberater für die Produkte: SharePoint und Project Server und deren benötigten Infrastruktur tätig. Seit 2008 doziert er an der Akademie für Informations- und Telekommunikationstechnik zu Essen in den Fächern IT-Controlling, IT-Qualitätsmanagement und IT-Risikomanagement sowie Microsoft Project.
Dieser Beitrag wurde unter MS Project 2010, MS-Project, Project 2013, SharePoint Server 2013 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Synchronisation von Projektplänen mit SharePoint Server 2013 oder Office 365

  1. Pingback: Synchronisation von Projektplänen mit Project Professional 2013 und SharePoint Server 2013 bzw. SharePoint Online (Office 365) | Microsoft Project und Visio

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s