Microsoft Project online–Welche Version benötigen Sie?

SNAGHTML17cec5bSeit einiger  Zeit gibt es die Produkte “Microsoft Project online”, “Project Pro für Office 365” und “Project online mit Project Pro für Office 365”. Nach meinem Empfinden sind die Angebote nicht ganz eindeutig erläutert, bzw. durch die Produktvielfalt der Office 365 nicht ganz einfach zu verstehen. Ich möchte Ihnen mit diesem Blog-Beitrag erläutern, wo die Unterschiede in den einzelnen Produkten bestehen, damit Sie das richtige Produkt bzw. Angebot wählen.

Was ist überhaupt Project online?

Die Idee hinter Microsoft Project Online Produkten ist, eine Projektmanagementlösung innerhalb der Microsoft Public-Cloud (Office 365) anzubieten. Microsoft nennt das zurzeit Portfoliomanagementlösung. Dadurch können Kunden die Software für einem bestimmten Zeitraum, entweder monatlich oder jährlich mieten. Das Attraktive an diesen Produkten ist es, dass Sie durch Nutzung dieser Produkte  schnell auf Veränderungen in Ihrer Infrastruktur reagiert werden kann, da die Lösung als einhundertprozentige SaaS (Software as a Service) Lösung angeboten wird.    

Die On-Premise Lösung

Als erstes möchte ich Ihnen ein Standardszenario skizzieren, indem Sie einen Project Server 2013 in Ihrer Infrastruktur bereitstellen (on-premise). Dadurch liegt bekanntlich die Verantwortlichkeit für die Bereitstellung der Software, der Systeme, der Aktualisierungen (Patching) der Produkte, die Sicherheit und die eventuellen Einhaltung der Service-Agreements (SLA) in Ihrer Verantwortung. Natürlich liegen die SLA auch bei der Nutzung eines Office 365 Ab0nnement in Ihrer Verantwortung, aber Microsoft garantiert Ihnen eine Verfügbarkeit von 99,9 Prozent im Jahr. Für eine Standardinstallation benötigen Sie, wie in der Grafik dargestellt, die angezeigten Produkte inkl. der Zugriffslizenzen. Bitte beachten Sie, dass die  Darstellung der Systeme nur eine Mindestanforderung darstellt. Natürlich können Sie die Produkte je nach Erfordernis skalieren. Gerade dieser Punkt wird bei Installation von SharePoint- bzw. Project Server 2013 Umgebung gerne übersehen.

Achtung: Bitte beachten Sie, dass bei Kauf des Project Client eine Besonderheit existiert. Mit Erwerb von Microsoft Project Professional 2013 erhalten Sie ebenfalls eine Zugriffslizenz für den Project Server (PWA).

image

Project-Online-Angebote

Wie oben schon beschrieben, handelt es sich bei den Project-online Produkten um Office 365 Lösungen. Im Gegensatz zu dem on-premise Model, mieten Sie also je nach Vertragslaufzeit die Software und können diese dann als SaaS Model nutzen. Das betrifft zum einen den Project Professional 2013 (Client) sowie den Project Server 2013, der unter Microsoft Office 365  Project-online genannt wird. Die Höhe der Miete richtet sich danach, ob Sie das Produkt kurzfristig (1 Monat) oder langfristig (1 Jahr) abonnieren. Beachten Sie bitte, dass Sie bei dem Angebot “Microsoft Online mit Project Pro für Office 365” nur ein Jahresabonnement abschließen können. Die Angebote stellen sich zurzeit wie folgt dar:

image

Ein Beispiel: Nehmen wir einmal an, Sie haben einen Benutzer, der für einen Monat den Microsoft Project Professional Client benötigt, dann haben Sie zum Beispiel unter dem Angebot “Project Pro für Office 365”  die Möglichkeit diesen User die Software für einen Monat zur Verfügung zu stellen. 

Project Pro für Office 365

Hierbei erhält der Kunde die “Click-to-run” (C2R) Version von Microsoft Project Professional 2013 zu seinem bestehenden oder neuen Office 365 Abonnement. Kurz nachdem Sie das Produkt innerhalb Ihrer “Kaufdienste” ausgewählt haben, steht Ihnen Microsoft Project 2013 Professionale unter dem Link “Software herunterladen” auf der rechten Seite Ihres Dashboards als C2R–Version zur Verfügung. Der User kann so bequem Microsoft Project 2013 auf seinem Rechner installieren.

SNAGHTMLe0f5c8

Die Mindestvoraussetzung für die Installation von Project Pro für Office 365 ist ein Windows 7 Client. Dadurch, dass die Bereitstellung durch diese C2R-Technologie erfolgt, arbeiten Sie immer mit der aktuellsten Version von Microsoft Project Professional. Was meine ich mit aktueller Version? Sie brauchen sich bei C2R-Produkten nicht mehr um die Aktualisierung der Software zu kümmern. Alle Aktualisierungen werden automatisch von Microsoft bereitgestellt. Bei der Form der Bereitstellung handelt es sich um die Standardoptionen.  

In großen Umgebungen besitzen Benutzer eventuell nicht die Berechtigungen, Software aus dem Office 365 Dashboard herunterzuladen.  Dann können Unternehmen die Streaming und Virtualisierungstechnologie  von  C2R nutzen. Diese Methode basiert auf der Application Virtualization (App-V) Technologie. Hierbei erfolgt die Installation aus Ihrem Netzwerk. Anders als bei einer Installation über eine MSI-Datei, müssen Sie nicht mehr warten, bis die Installation von Project vollständig abgeschlossen wurde. Sie können während des Bereitstellungsprozess mit dem Produkt arbeiten. Die Installation findet dann im Hintergrund statt. Sollten Sie während der Arbeit eine Komponente benötigen, die noch nicht heruntergeladen wurde, so wird diese zuerst geladen und erst dann der normale Download fortgeführt. Beachten Sie bitte, dass auch hier der Client vollständig auf Ihrem Rechner installiert wird. Der Unterschied liegt nur innerhalb der Bereitstellung. Genauso, wie bei der oberen Bereitstellung werden immer die neusten Produkte mit dem aktuellsten Updates von Seiten Microsoft angeboten.  

Achtung: Gerade für Niederlassungen mit einer geringen Bandbreite eine interessante Alternative!

Project Online mit Project Pro für Office 365

Bei der Version Project Online Pro für Office 365 erhalten Sie einmal Project online – der den Project Server 2013 als SaaS Version darstellt und wie oben beschrieben Project Professional 2013 als Click-to-run-Version. Dadurch können Sie wie in der On-Premise Variante, Ihre Projekte als Projektleiter managen und verwalten.

image

Project online

Wie Sie oben erfahren haben, erhalten Sie bei der Version “Project-Online mit Project Pro für Office 365” den Zugriff auf die PWA (Project Web Access) und den Project Professional Client als click-to-run-Version. In den meisten Projektorganisationen ist es aber oft so, dass nicht jeder den Project Client benötigt. Gerade Teammitglieder, Ressourcenmanager oder auch Führungskräfte sind eventuell nicht auf den Project-Client angewiesen. Diese Personenkreise benötigen nur einen Web-Access um Ihre Arbeiten innerhalb von Project-online zu erfüllen. Genau diese Personengruppen sind mit diesem Angebot richtig beraten. Hierbei wird Ihnen also nur der Webdienst zur Verfügung gestellt, nicht aber der Project Professional Client.

image

Beispiel einer kleinen Projektorganisation. Das Unternehmen Woodgroovebank hat 5 Projektleiter die mit Microsoft Project 2013 und Project online arbeiten sollen. Ebenfalls haben wir 10 Teammitglieder die fest in der Projektorganisation arbeiten und nur einen Client-Access benötigen. Bedingt durch eine Matrix-Organisation müssen 5 Teammitglieder Project-Online für einen Monat nutzen. Hieraus ergibt sich dann das folgende Modell.
  image

Sollten Sie weitere Fragen haben, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Advertisements

Über T.Blankertz

Torben Blankertz lebt mit seiner Familie in Erkelenz im Kreis Heinsberg am linken Niederrhein. Hauptberuflich ist er bei der Firma Bechtle IT-Systemhaus Köln im Microsoft Competence Team als IT-Consultant im Enterprise-Segment tätig.Während seiner Ausbildung an der Akademie für Information- und Telekommunikationstechnik zu Essen entwickelte er seinen Schwerpunkt im IT-Controlling: Ermittlung von Projektfortschritten und dessen Wirtschaftlichkeit mit der Ertragswertanalyse (Earned Value). Während der Ausbildung war er als technischer Projektleiter bei einem Dienstleistungsunternehmen in der Umweltbranche tätig. Dort konnte er seine technische Expertise in den Technologien Linux, Microsoft und Citrix ausbauen und vertiefen. Nach der Ausbildung wechselte er in den Raum Köln, wo er als Projektmanager und Berater für Projektmanagement in den Bereichen ITC-Migrations- und ITC-Integrationsprojekte sowie Rollouts mit dem Schwerpunkt Microsoft Technologien eingesetzt wurde. Für die Abwicklung der Projekte war er federführend verantwortlich und richtete dabei seinen Fokus auf die Projktmanagementmethode PRINCE2. Seit 2006 richtet er sein Interesse auf die Umsetzung der Projektmanagementmethoden PRINCE2 und deren Umsetzung mit den entsprechenden Projektmanagementtechnologien aus. Bedingt durch diesen Fokus, ist er auch als Technologieberater für die Produkte: SharePoint und Project Server und deren benötigten Infrastruktur tätig. Seit 2008 doziert er an der Akademie für Informations- und Telekommunikationstechnik zu Essen in den Fächern IT-Controlling, IT-Qualitätsmanagement und IT-Risikomanagement sowie Microsoft Project.
Dieser Beitrag wurde unter Cloud, Microsoft Project Online, Office 365 abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Microsoft Project online–Welche Version benötigen Sie?

  1. Pingback: Teil 1 – Deployment – Project Pro für Office 365 | Torben Blankertz

  2. Johannes Weber schreibt:

    Ihre Erläuterungen zu den verschiedenen Versionen von Microsoft Project waren sehr aufschlussreich. Zudem kann ich diesen Artikel empfehlen, der einen Verglich zwischen moderner Cloud-basierter Software und Microsoft Project anstellt. http://www.hqlabs.de/Blog/Artikel/Microsoft-Project-Alternative

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s