Teil 1 – Deployment – Project Pro für Office 365

Vor einiger Zeit habe ich in einem von meinem Blog-Artikeln beschrieben, welche Project 2013 Versionen Sie unter Office 365 mieten können (Artikel). Innerhalb dieses Artikels habe ich auch kurz Bezug auf die neue Microsoft Project Click to Run (C2R) Version genommen. In diesem Artikel möchte ich Ihnen nun genauer Microsoft Project C2R vorstellen und zeigen, welche Möglichkeiten Sie für die Bereitstellung nutzen können.

Wenn Sie Microsoft Project “Pro für Office 365” oder “Project Online mit Project Pro für Office 365” gemietet haben, erhalten Sie bei beiden Tenants, Microsoft Project 2013 Professional zum Download angeboten. Sie müssen sich überlegen, wie Sie nun den Client zur Installation anbieten wollen. Standardmäßig wird Ihnen der Client über das Self-Service-Portal von Office 365 angeboten. Hier können Sie als Administrator natürlich entscheiden, welcher Benutzer, welches Produkt erhalten soll. Sie haben aber auch noch zwei weitere Möglichkeiten den Client in Ihrer Infrastruktur anzubieten. Sie können die Source-Dateien herunterladen und dann die Verteilung des Clients über einer Gruppenrichtlinie oder zum Beispiel über den System Center Configuration Manager (SCCM) verteilen – oder die Project 2013 C2R als AppV-Paket anbieten. Diese Möglichkeit ist gerade für Unternehmen interessant, die über keine ausreichende Internetverbindung verfügen oder eventuell durch die Administration eine Installation über das Internet nicht gewünscht ist.

image

Bei dem Produkt Microsoft Project 2013 Professional als C2R Version handelt es sich um eine sprachneutrale, vollwertige Office Project 2013 Professional Version, die auf dem entsprechenden Endgerät installiert wird. Nach der Installation können Sie Project 2013 c2R auch offline nutzen, allerding muss für die Aktivierung des Produktes eine Internetverbindung bestehen.   Die Lizenzierung erfolgt per User, jeder User darf dann  die  Version auf 5 Rechnern installieren. Bitte beachten Sie, dass Project Pro für Office 365 auf einen virtuellen Desktop bereitstellen können, dieser allerdings einer festen Person zugeteilt werden muss. Eine Verwendung unter dem Terminaldiensten ist mit dieser Version nicht möglich.

Achtung: Die separate Bereitstellung von Word, Excel oder Outlook von Office 365 innerhalb des Deployment-Prozesses ist nicht möglich. Office 365 können Sie nur komplett bereitstellen. Sollten Sie dennoch Ihren Benutzern einen selektiven Zugriff ermöglichen, so nutzen Sie hierzu AppLocker. Eine weitere Möglichkeit ist natürlich die Benutzung von AppV. Microsoft Project und Visio sind als separate Produkte zu betrachten, ebenso wie der SharePoint Designer der auch über das Office 365 Portal heruntergeladen werden kann.

Eine weitere Besonderheit von C2R ist ist die Updates-Engine. Unter der Verwendung der Standardkonfiguration, werden die Updates automatisch von Seiten Microsoft installiert. Was im Bereich Project ein enormer Vorteil ist, da aller vorherigen Versionen nicht im WSUS integriert waren. Sie können aber auch hier das Verhalten von Project 2013 C2R beeinflussen. Sie haben hier die Möglichkeit die Updates bei Bedarf zu deaktivieren oder den Updatepfad über eine lokale Freigabe zu steuern. Ebenfalls können Sie die Build-Nummer festlegen.

Achtung: Microsoft bietet Ihnen eine gewisse Build-Nummer bis zu 12 Monaten an, danach können Sie auf diese nicht mehr zugreifen.

Bevor Sie mit der Bereitstellung beginnen, sollten Sie folgende Punkte Überlegen:

  • Welche Version von Project Pro für Office 365 möchte ich bereitstellen (32- oder 64Bit)?
  • Welche Sprachen möchte ich  bereitstellen?
  • Von wo sollen die Updates installiert werden?

In meinem nächsten Blogbeitrag, werde ich Ihnen nun zeigen, wie Sie Project Pro für Office 365 lokal bereitstellen können.  Sollten Sie Fragen bzgl. Project Pro für Office 365 haben, so stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

  

Advertisements

Über T.Blankertz

Torben Blankertz lebt mit seiner Familie in Erkelenz im Kreis Heinsberg am linken Niederrhein. Hauptberuflich ist er bei der Firma Bechtle IT-Systemhaus Köln im Microsoft Competence Team als IT-Consultant im Enterprise-Segment tätig.Während seiner Ausbildung an der Akademie für Information- und Telekommunikationstechnik zu Essen entwickelte er seinen Schwerpunkt im IT-Controlling: Ermittlung von Projektfortschritten und dessen Wirtschaftlichkeit mit der Ertragswertanalyse (Earned Value). Während der Ausbildung war er als technischer Projektleiter bei einem Dienstleistungsunternehmen in der Umweltbranche tätig. Dort konnte er seine technische Expertise in den Technologien Linux, Microsoft und Citrix ausbauen und vertiefen. Nach der Ausbildung wechselte er in den Raum Köln, wo er als Projektmanager und Berater für Projektmanagement in den Bereichen ITC-Migrations- und ITC-Integrationsprojekte sowie Rollouts mit dem Schwerpunkt Microsoft Technologien eingesetzt wurde. Für die Abwicklung der Projekte war er federführend verantwortlich und richtete dabei seinen Fokus auf die Projktmanagementmethode PRINCE2. Seit 2006 richtet er sein Interesse auf die Umsetzung der Projektmanagementmethoden PRINCE2 und deren Umsetzung mit den entsprechenden Projektmanagementtechnologien aus. Bedingt durch diesen Fokus, ist er auch als Technologieberater für die Produkte: SharePoint und Project Server und deren benötigten Infrastruktur tätig. Seit 2008 doziert er an der Akademie für Informations- und Telekommunikationstechnik zu Essen in den Fächern IT-Controlling, IT-Qualitätsmanagement und IT-Risikomanagement sowie Microsoft Project.
Dieser Beitrag wurde unter Microsoft Project Online, Office 365, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Teil 1 – Deployment – Project Pro für Office 365

  1. Pingback: Teil 2-Bereitstellung von Project 2013 und Project Pro für Office 365 über den SCCM 2012 R2 | Torben Blankertz

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s