Project Server 2013–PDF als Preview in der Suche anzeigen

Viele werden jetzt wahrscheinlich denken, warum ich diesen Blog-Post überhaupt schreibe. Schließlich gibt es genug Beschreibungen bei Google zu diesem Thema. Dies ist auch richtig, allerdings waren die Artikel nur zur Hälfte oder sehr kompliziert beschrieben. In diesem Blog-Post möchte ich Ihnen beschreiben, wie Sie die bei PDF-Dokumenten die Vorschauansicht (Preview) aktivieren können. Gehen Sie hierzu wie folgt vor.

Richten Sie als erstes den OfficeWebApp Server ein, wie in meinen Artikeln („Artikel 1“ und „Artikel 2“) beschrieben. Achten Sie auf die Besonderheiten bei der Bereitstellung der Office Web Apps unter Verwendung des Project Server 2013. Als nächstes fügen Sie noch das SPWOPIBinding für das Format PDF-Format ein. Benutzen Sie hierzu den folgenden Befehl und ersetzen Sie den Servernamen mit Ihrem Servernamen des OWA-Servers.

New-SPWOPIBinding –ServerName „bl-owa-01.blankertz-pm.local“ –Application „WordPDF“ –AllowHTTP

Nachdem Sie nun die Bindung aufgebaut haben, müssen Sie als erstes einen “Suchergebnistyp” hinzufügen. Hier haben Sie nun zwei Möglichkeiten. Die erste ist dies über die Website-Einstellungen von Hand durchzuführen, dies hat den Nachteil, dass dieser SuchergebnisTyp nur für die Website-Sammlung (Bsp.: http://suche” gilt. Wollen Sie einen übergeordneten “Suchergebnistyp” erstellen, müssen Sie das folgende PowerShell-Skript benutzen. Öffnen Sie hierzu ein leeres Text-Dokument und kopieren Sie den folgenden PS-Code hinein. Speichern Sie das Script unter dem Namen „PreviewPDF.ps1“ in einem gewünschten Verzeichnis ab. Öffnen Sie nun die SharePoint-PowerShell als Administrator und wechseln Sie in das Verzechnis in dem Sie das Script gespeichert haben. Und geben Sie folgenden Befehl ein „\.PreviewPDF.ps1“.

$tenantOwner = Get-SPEnterpriseSearchOwner -Level SSA
$ssa = „Suchdienstanwendung ‚1‘“ #Hier muss der Name der WebApplikation der Suche rein.
$rule = get-SPEnterpriseSearchPropertyRule -PropertyName „FileType“ -Operator „IsEqual“
$rule.AddValue( „pdf“ )
$ruleCollection = Get-SPEnterpriseSearchPropertyRuleCollection
$ruleCollection.Add($rule)
$item = new-SPEnterpriseSearchResultItemType -Owner $tenantOwner -SearchApplication $ssa -Name „PDF Preview“ -Rules $ruleCollection -RulePriority 1 -DisplayProperties „Title,Author,Size,Path,Description,EditorOWSUSER,LastModifiedTime, CollapsingStatus, DocId,HitHighlightedSummary,HitHighlightedProperties,FileExtension, ViewsLifeTime,ParentLink,ViewsRecent,FileType,IsContainer, SecondaryFileExtension,DisplayAuthor,docaclmeta,ServerRedirectedURL, SectionNames,SectionIndexes,ServerRedirectedEmbedURL, ServerRedirectedPreviewURL“ -DisplayTemplateUrl „~sitecollection/_catalogs/masterpage/Display Templates/Search/Item_Word.js“ -OptimizeForFrequentUse $true

Nachdem das Script ausgeführt wurde, führen Sie bitte noch einen vollständigen Crawl durch. Die PDF können nun in der Voransicht angeschaut werden und im Word-App geöffnet werden.

Achtung: Bei manchen Installationen hat es noch geholfen, den folgenden Befehl zu benutzen:

Get-SPWOPIBinding –Action “embedview” –Application “WordPdf” | Set-SPWOPIBinding –DefaultAction

Advertisements

Über T.Blankertz

Torben Blankertz lebt mit seiner Familie in Erkelenz im Kreis Heinsberg am linken Niederrhein. Hauptberuflich ist er bei der Firma Bechtle IT-Systemhaus Köln im Microsoft Competence Team als IT-Consultant im Enterprise-Segment tätig.Während seiner Ausbildung an der Akademie für Information- und Telekommunikationstechnik zu Essen entwickelte er seinen Schwerpunkt im IT-Controlling: Ermittlung von Projektfortschritten und dessen Wirtschaftlichkeit mit der Ertragswertanalyse (Earned Value). Während der Ausbildung war er als technischer Projektleiter bei einem Dienstleistungsunternehmen in der Umweltbranche tätig. Dort konnte er seine technische Expertise in den Technologien Linux, Microsoft und Citrix ausbauen und vertiefen. Nach der Ausbildung wechselte er in den Raum Köln, wo er als Projektmanager und Berater für Projektmanagement in den Bereichen ITC-Migrations- und ITC-Integrationsprojekte sowie Rollouts mit dem Schwerpunkt Microsoft Technologien eingesetzt wurde. Für die Abwicklung der Projekte war er federführend verantwortlich und richtete dabei seinen Fokus auf die Projktmanagementmethode PRINCE2. Seit 2006 richtet er sein Interesse auf die Umsetzung der Projektmanagementmethoden PRINCE2 und deren Umsetzung mit den entsprechenden Projektmanagementtechnologien aus. Bedingt durch diesen Fokus, ist er auch als Technologieberater für die Produkte: SharePoint und Project Server und deren benötigten Infrastruktur tätig. Seit 2008 doziert er an der Akademie für Informations- und Telekommunikationstechnik zu Essen in den Fächern IT-Controlling, IT-Qualitätsmanagement und IT-Risikomanagement sowie Microsoft Project.
Dieser Beitrag wurde unter MS Project Server 2013, MS-Project abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s