Teil 2 – Project Makrosignatur über eine Active Directory CS

Nachdem wir nun in unserem ersten Artikel das Zertifikat für die Verwendung für unsere Makrosignatur erstellt haben, können wir nun das Zertifikat in unseren lokalen Zertifikatspeicher bereitstellen. Hierzu melden Sie sich an Ihrem Rechner an, auf dem Microsoft Project für Office 365 oder Project 2016 installiert ist. Gehen Sie hierzu wie folgt vor.

Voraussetzungen für diese Bespiel:

  • Einen Server mit Microsoft Server 2012 R2 mit installierten Active Directory
  • Einen Server mit Microsoft Server 2012 R2 und installiertem Active Directroy Certificate Services (AD CS)
  • Einen Client mit Microsoft Windows 10 und installierten Project für Office 365 oder Project 2016

Melden Sie sich an Ihrem Computer an. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Windows Logo und wählen Sie im Kontextmenü den Eintrag “Ausführen”. Geben Sie in dem sich öffnenden Fenster den Namen “mmc” ein und klicken Sie anschließend auf “Ok” oder klicken Sie auf “Enter”.

image

Klicken Sie nun im oberen Bereich auf den Button “Datei”. Wählen Sie die Option “Snap-In hinzufügen/entfernen” aus. In dem sich nun öffnenden Fenster, scrollen Sie ganz nach unten und suchen den Eintrag “Zertifikate” aus. Klicken Sie anschließend in der Mitte auf den Button “Hinzufügen”. Nachdem Sie das Snap-In hinzugefügt haben, klicken Sie bitte auf “OK”.

image

Klicken Sie nun auf “Eigene Zertifikate”. Klicken dann die rechte Maustaste und wählen Sie im Kontextmenü den Eintrag “Ansichten –> Optionen”. Wählen Sie in dem sich öffnenden Fenster die Option “Zertifikatzweck” aus. Schließen Sie anschließend wieder das Fenster, indem Sie auf “OK” klicken.

image

Klicken Sie nun auf den Ordner “Codesignatur”. Klicken Sie wieder auf die rechte Maustaste und wählen Sie im Kontextmenü die Option “Alle Aufgaben –> Neues Zertifikat anfordern…” aus.

SNAGHTML69065f2

Klicken Sie Sie nun auf “Weiter”.

SNAGHTML692cfce

Klicken Sie im folgendem Fenster ebenfalls auf “Weiter”.

SNAGHTML693a6f4

 

Wählen Sie nun das Zertifikat aus, was Sie in unserem vorherigen Artikel bereitgestellt haben aus und klicken Sie anschließend auf registrieren.

image

Die erfolgreiche Bereitstellung sollte nun wie folgt angezeigt werden. Klicken Sie anschließend auf “Fertig stellen”.

SNAGHTML696bc13

Nun können Sie das Zertifikat in Project für Office 365 und Project 2016 verwenden. Öffnen Sie hierzu Ihr Microsoft Project auf Ihrem Client. Öffnen Sie ein leeres Projekt und öffnen Sie den VBA-Editor, indem Sie auf die Registerkarte “Entwicklertools” klicken und dann auf den Button “Visual Basic” klicken. Wählen Sie nun innerhalb des Menüs “Extras” die Option “Digitale Signatur” aus.

image

Wie Ihnen nun angezeigt wird, ist das VBA-Project noch nicht mit einem Zertifikat versehen. Hierzu klicken Sie nun auf den Button “Wählen”. Ihnen wird nun das zuvor hinzugefügte Zertifikat für die Codesignierung angezeigt. Klicken Sie hier auf “OK”.

SNAGHTML69cfc0d

 

Wie Sie nun erkennen können, wird das Zertifikat auf Ihren Code nun angewendet. Sie können bei Bedarf das Zertifikat auch wieder entfernen.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die Sicherheitsvorkehrung nur etwas bringt, wenn von der IT-Abteilung innerhalb des Trust-Center die Benutzung von Makros auf die Option “Alle Makros außer digital signierten Makros deaktivieren” gesetzt werden. Als Empfehlung sollte die Einstellung über eine GPO erfolgen.

Advertisements

Über T.Blankertz

Torben Blankertz lebt mit seiner Familie in Erkelenz im Kreis Heinsberg am linken Niederrhein. Hauptberuflich ist er bei der Firma Bechtle IT-Systemhaus Köln im Microsoft Competence Team als IT-Consultant im Enterprise-Segment tätig.Während seiner Ausbildung an der Akademie für Information- und Telekommunikationstechnik zu Essen entwickelte er seinen Schwerpunkt im IT-Controlling: Ermittlung von Projektfortschritten und dessen Wirtschaftlichkeit mit der Ertragswertanalyse (Earned Value). Während der Ausbildung war er als technischer Projektleiter bei einem Dienstleistungsunternehmen in der Umweltbranche tätig. Dort konnte er seine technische Expertise in den Technologien Linux, Microsoft und Citrix ausbauen und vertiefen. Nach der Ausbildung wechselte er in den Raum Köln, wo er als Projektmanager und Berater für Projektmanagement in den Bereichen ITC-Migrations- und ITC-Integrationsprojekte sowie Rollouts mit dem Schwerpunkt Microsoft Technologien eingesetzt wurde. Für die Abwicklung der Projekte war er federführend verantwortlich und richtete dabei seinen Fokus auf die Projktmanagementmethode PRINCE2. Seit 2006 richtet er sein Interesse auf die Umsetzung der Projektmanagementmethoden PRINCE2 und deren Umsetzung mit den entsprechenden Projektmanagementtechnologien aus. Bedingt durch diesen Fokus, ist er auch als Technologieberater für die Produkte: SharePoint und Project Server und deren benötigten Infrastruktur tätig. Seit 2008 doziert er an der Akademie für Informations- und Telekommunikationstechnik zu Essen in den Fächern IT-Controlling, IT-Qualitätsmanagement und IT-Risikomanagement sowie Microsoft Project.
Dieser Beitrag wurde unter MS Project 2007, MS Project 2010, MS-Project, Office 2013, Office 365, Project 2003, Project 2013, Project 2016, Project für Office 365, Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s