PowerShell Modul–AzureADPreview V2 bereitstellen

Um die neusten Features innerhalb von Office 365 und Azure testen zu können, benötigen Sie für alle Produkte eigentlich immer die neusten PowerShell-Module. Diese können relativ einfach mit dem PowerShell Befehl “Install-Module –Name” bereitgestellt werden. Allerdings ist dies beim aktuellen PowerShell Modul für AzureADPreview nicht ganz so einfach. Sollten Sie versuchen mit dem Befehl “Install-Module –Name AzureADPreview” die Installation vorzunehmen, erhalten Sie die folgende Fehlermeldung:

“PackageManagement\Install-Package : A command with name ‚Add-AzureADApplicationOwner‘ is already available on this system. This module ‚AzureADPreview‘ may override the
existing commands. If you still want to install this module ‚AzureADPreview‘, use -AllowClobber parameter.”

image

Um erfolgreich das Modul “AzureADPreview” zu installieren, gehen Sie wie folgt vor. Öffnen Sie die PowerShell oder die PowerShell ISE als Administrator. Laden Sie dann das PowerShell AzureADPreview Modul lokal herunter. Legen Sie hierzu einen Ordner auf Ihrer Festplatte an. In meinem Beispiel “C:\PSModule”.

Hinweis: Alternativ können Sie das Modul auch direkt in das Modulverzeichnis der PowerShell herunterladen. Der Pfad wäre dann: “C:\Program Files\WindowsPower Shell\Modules\”.

Geben Sie danach den folgenden Befehl ein, um das Module herunterzuladen: “Save-Module -Name AzureADPreview -Path c:\PSModule”.

image

Schließen Sie nun die PowerShell bzw. die PowerShell ISE. Öffnen Sie den Explorer und wechseln Sie in den  Download-Ordner. Kopieren Sie den Ordner “AzureADPreview” in das Verzeichnis “C:\ProgramFiles\WindowsPowerShell\Modules\”.

SNAGHTML3a092a9

Öffnen Sie erneut die PowerShell oder PowerShell ISE als Administrator. Geben Sie dann den Befehl “Install-Module –Name AzureADPreview” für die Installation des Moduls ein. Die erfolgreiche Installation sollte nun wie folgt aussehen. 

image

Laden Sie das Modul. Geben Sie hierzu den Befehl: “Import-Module -Name AzureADPreview” ein und prüfen Sie mit dem Befehl “Get-Module” ob das Module ordnungsgemäß geladen wurde. Wie Sie nun erkennen, wird das Modul wie gewünscht geladen.

image

Verbinden Sie sich jetzt mit Ihrem Azure-Tenant. Geben Sie den Befehl “Connect-AzureAD” ein.  Nun öffnet sich die Eingabeaufforderung für den Benutzernamen und das Kennwort. Geben Sie beides ein. Sie werden nun verbunden.

image

Advertisements

Über T.Blankertz

Torben Blankertz lebt mit seiner Familie in Erkelenz im Kreis Heinsberg am linken Niederrhein. Hauptberuflich ist er bei der Firma Bechtle IT-Systemhaus Köln im Microsoft Competence Team als IT-Consultant im Enterprise-Segment tätig.Während seiner Ausbildung an der Akademie für Information- und Telekommunikationstechnik zu Essen entwickelte er seinen Schwerpunkt im IT-Controlling: Ermittlung von Projektfortschritten und dessen Wirtschaftlichkeit mit der Ertragswertanalyse (Earned Value). Während der Ausbildung war er als technischer Projektleiter bei einem Dienstleistungsunternehmen in der Umweltbranche tätig. Dort konnte er seine technische Expertise in den Technologien Linux, Microsoft und Citrix ausbauen und vertiefen. Nach der Ausbildung wechselte er in den Raum Köln, wo er als Projektmanager und Berater für Projektmanagement in den Bereichen ITC-Migrations- und ITC-Integrationsprojekte sowie Rollouts mit dem Schwerpunkt Microsoft Technologien eingesetzt wurde. Für die Abwicklung der Projekte war er federführend verantwortlich und richtete dabei seinen Fokus auf die Projktmanagementmethode PRINCE2. Seit 2006 richtet er sein Interesse auf die Umsetzung der Projektmanagementmethoden PRINCE2 und deren Umsetzung mit den entsprechenden Projektmanagementtechnologien aus. Bedingt durch diesen Fokus, ist er auch als Technologieberater für die Produkte: SharePoint und Project Server und deren benötigten Infrastruktur tätig. Seit 2008 doziert er an der Akademie für Informations- und Telekommunikationstechnik zu Essen in den Fächern IT-Controlling, IT-Qualitätsmanagement und IT-Risikomanagement sowie Microsoft Project.
Dieser Beitrag wurde unter Azure abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s