Archiv der Kategorie: SQL Server 2008 R2

Betrifft die Technologie SQl Server 2008 R2

Project Server – SQL-Performance überprüfen

Oft stellen Kunden mir die Frage, ob man feststellen kann, ob es eventuell Probleme mit der Performance auf dem SQL Server geben kann. Natürlich gibt es eine Menge Tools die einen Administrator hier unterstützen können – oder man versucht im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter MS-SQL-Server, SQL Server 2005, SQL Server 2008 R2, SQL Server 2012, SQL Server 2014, SQL Server 2016 | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Project Server 2013–TempDB auf mehrere HDD verteilen

Auch beim Project Server 2013 kommt es immer wieder vor, dass sich Kunden über die Performance-Probleme beschweren. Ein Grund kann sein, dass bei der Erstellung des Konzeptes die Struktur der TempDB nicht berücksichtigt wurden. Eine grobe Richtlinie besagt, pro physikalischen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter MS Project Server 2010, MS Project Server 2013, MS-Project, SQL Server 2008 R2, SQL Server 2012, SQL Server 2014 | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Erstellen eines Snapshort der Project Server Datenbank unter 2013

Unter Microsoft Project Server 2013 haben Sie die Möglichkeit, innerhalb der Dienstanwendung “Project-Server”  unter der Rubrik “Warteschlangen- und Datenbankverwaltung” ihre Einstellungen für die Archivierung und Sicherung  vorzunehmen. Sie haben hier die Möglichkeit, die Einstellungen für die tägliche Sicherung, Administrative Sicherung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter MS Project Server 2013, MS-Project, SQL Server 2008 R2, SQL Server 2012 | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Teil 3-Project Server 2013–Erstellen eines Risiko Bubble Charts mit dem SQL Reporting Builder 3.0

In meinem ersten Blogartikel, haben wir die Datenverbindung für die Erstellung des Bubble Chart erstellt. In dem zweiten Beitrag, haben wir ein Dataset für das Bubble-Chart erstellt und dieses im SQL Reporting Builder eingebunden, sowie das Bubble-Chart gezeichnet. In diesem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter MS Project Server 2010, MS Project Server 2013, MS-Project, MS-SQL-Server, SharePoint Foundation 2013, SharePoint Server 2010, SharePoint Server 2013, SQL Server 2008 R2, SQL Server 2012 | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Teil 2-Project Server 2013–Erstellen eines Risiko Bubble Charts mit dem SQL Reporting Builder 3.0

In meinem ersten Blogartikel haben Sie die Datenverbindung für das Bubble-Chart angelegt. In diesem Beitrag werden Sie nun das Bubble-Chart mit dem SQL Reporting Builder erstellen und im SharePoint Server speichern.  Als nächstes werden wir nun den Bericht erstellen. Öffnen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter MS Project Server 2010, MS Project Server 2013, MS-Project, MS-SQL-Server, SharePoint Foundation 2013, SharePoint Server 2010, SharePoint Server 2013, SQL Server 2008 R2, SQL Server 2012 | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Teil 1-Project Server 2013–Erstellen eines Risiko Bubble Charts mit dem SQL Reporting Builder 3.0

Ein der bekanntesten Darstellungsformen für die Entwicklung von Risiken ist wohl ein Bubble-Chart. Innerhalb des Project Servers gibt es schon ein fertiges Template für die Erfassung von Risiken in einem Projekt. Wie soll man aber die Darstellung realisieren? Eine Möglichkeit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter MS Project Server 2010, MS Project Server 2013, MS-Project, MS-SQL-Server, SharePoint Foundation 2013, SharePoint Server 2010, SharePoint Server 2013, SQL Server 2008 R2, SQL Server 2012 | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Teil 3–Reporting Services hochverfügbar bereitstellen

Wir haben nun in unserer Umgebung zwei Bereitstellungen der Reporting Services installiert und eine horizontale Skalierung bereitgestellt. Als nächstes müssen wir nun noch ein paar Einstellungen durchführen, damit die Reporting Services im NLB Cluster genutzt werden können. Normalerweise wird bei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter MS-SQL-Server, SQL Server 2008 R2, SQL Server 2012 | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen